Go Back

Nudelsalat Reloaded

Vorbereitungszeit 10 Minuten
Zubereitungszeit 15 Minuten
Portionen 4

Zutaten

  • 500 g Fusilli
  • 2 Dosen (à 300 g)



    Mandarin-Orangen/Mandarinen ohne Zuckerzusatz



  • 200 g Erbsen, tiefgekühlt



  • 4 EL Saft von den Mandarinen



  • 2 TL Dijon Senf



  • 2 TL grobkörniger Senf



  • 2 EL Kräuter- oder Weißweinessig



  • 6 EL Rapsöl



  • 2 EL Sahne/Schlagobers



  • 4 EL Zitronenmelisse, fein gehackt (alternativ: Thymian)



  • Salz und schwarzer Pfeffer



Anleitungen

  • Die Fusilli nach Packungsanweisung kochen, abschütten, ausnahmsweise mit kaltem Wasser abspülen, abtropfen lassen und mit einem kleinen Schuß Rapsöl vermengen, falls sie nicht sofort mit dem Dressing vermischt werden.



  • Die Mandarinen abschütten, dabei den Saft auffangen, da etwas davon für das Dressing benötigt wird. (Der restliche Saft schmeckt übrigens wunderbar als Mandarin-Spritzer mit Mineralwasser oder Sekt.)



  • Die Erbsen etwa fünf Minuten in kochendes Wasser geben und dann ebenfalls abgießen.



  • Für das Dressing in einer großen Schüssel vier Eßlöffel des Mandarinensaftes, die zwei Senfsorten, den Essig, das Öl und die Sahne gründlich miteinander verrühren. Durch die Sahne entsteht wahrscheinlich keine homogene Bindung und sie wird etwas ausflocken, aber das macht nichts, schließlich geht es um den Geschmack und nicht um Fünf-Sterne-Küche.



  • Die Zitronenmelisse, Nudeln, Mandarinen und Erbsen zum Dressing geben, alles gründlich mischen und mit Salz und einer großzügigen Menge Pfeffer abschmecken.