Paulas Kokosmakronen

Die Keksdose meiner Oma Paula war zu Weihnachten immer prall gefüllt, und ihre Kokosmakronen mochte ich am liebsten. Nur drei Zutaten, aber ein herrliches Weihnachtsgebäck.

Paulas Kokosmakronen
Zubereitung 45 Minuten
Garzeit 30 Minuten
Abkühlzeit mindestens 3 Stunden
Portionen 48 Makronen

Zutaten

  • 250 g Kokosflocken
  • 500 g Zucker
  • 6 Eiweiß (Größe M)

Zubereitung

  • Alle Zutaten in einen Topf geben und bei schwacher Hitze ca. 15 Minuten lang erwärmen. Dabei immer wieder umrühren, damit die Masse nicht am Topfboden ansetzt. Anschließend füllt man die Kokosmasse in eine saubere Schüssel und läßt sie mindestens drei Stunden lang abkühlen. Die Masse muß so fest werden, daß man sie zu kleinen Kugeln formen kann. Nun setzt man mit Hilfe von zwei Teelöffeln etwa walnussgroße Kugeln im Abstand von 5 Zentimetern auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech. Einfacher, aber auch klebriger(!), ist es, die Masse zwischen den Handflächen zu Kugeln zu formen.
  • Im vorgeheizten Ofen bei 150° Ober-/Unterhitze in ca. 30 Minuten leicht hellbraun backen.
Spritzgebäck Reloaded
Piña Colada Makronen

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Menü