Leberpastete mit Rosmarin und Zitrusfrüchten

Leberpastete mit Rosmarin & Zitrusfrüchten

Als kleines Kind habe ich sehr lange Zeit nur Leberwurst als Brotaufstrich gegessen, und ich muß gestehen, bei dieser Pastete könnte ich wieder in alte Muster zurückfallen.

Leberpastete mit Rosmarin & Zitrusfrüchten
Zubereitung 5 Minuten
Garzeit 25 Minuten
Kühlzeit 12 Stunden
Portionen 4

Zutaten

  • 100 g Butter
  • 1 dicke Jungzwiebel/Frühlingszwiebel, fein gehackt
  • 3 TL frische Rosmarinnadeln, fein gehackt
  • 1 Knoblauchzehe, fein gerieben
  • 250 g Hühnerleber
  • Fein geriebene Schale und Saft von einer Orange
  • Zitronensaft
  • Salz

Zubereitung

  • Die Butter in einer großen Pfanne bei kleiner Temperatur schmelzen, und darin die Jungzwiebel, den Rosmarin und Knoblauch einige Minuten sanft braten.
  • Die Temperatur erhöhen, die Hendlleber in die Pfanne geben und von allen Seiten etwa 10 Minuten garen bis die Leber außen schön gebräunt, innen aber noch leicht rosa ist.
  • Den Orangensaft angießen und kurz aufkochen lassen. Die Pfanne vom Herd nehmen und die Leber abkühlen lassen.
  • Den gesamten Inhalt der Pfanne, sowie die fein geriebene Orangenschale, vorsichtig in eine Küchenmaschine mit Schneidmessereinsatz füllen und zerkleinern. Am Anfang nur stoßweise pürieren, damit keine Flüssigkeit über den Maschinenrand schwappt.
  • Die Pastete mit Zitronensaft und Salz abschmecken, in ein passendes Gefäß füllen und am besten über Nacht im Kühlschrank durchziehen lassen.
  • Nehmen Sie die Pastete einige Zeit vor dem Servieren aus dem Kühlschrank, damit sie wieder streichfähig wird.
Pfefferkuchen-Müsli
Unser Erdäpfelgulasch

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Menü