Lachs und Lauch

Lachs & Lauch

Die Kombination aus dem süßen, honigglasierten Lachs und dem scharf gewürzten Lauch finde ich einfach unwiderstehlich.
Wenn man das Gericht als Vorspeise servieren möchte, genügen Lachsfilets à 125 Gramm und, je nach Größe, eine halbe Lauchstange pro Person. Als reines Hauptgericht würde ich eher Filets à 250 Gramm nehmen und eine große Lauchstange pro Person rechnen. Die Menge der Sauce reicht für beide Varianten.

Lachs & Lauch
Zubereitung 15 Minuten
Garzeit 25 Minuten
Marinierzeit 1 day
Portionen 4

Zutaten

  • 4 EL Sojasauce
  • 2 EL trockener Sherry
  • 3 EL Honig
  • 1 TL gemahlener Koriander
  • 5 EL Wasser
  • 4 Lachsfilets à 125-250 g (ohne Haut)
  • 2-4 große Lauchstangen (gewaschen, geputzt und in dünne Halbmonde geschnitten)
  • ½-1 TL Chiliflocken, nach Geschmack auch mehr oder weniger
  • Salz
  • Rapsöl

Zubereitung

  • Die Sojasauce, den Sherry, Honig, Koriander und das Wasser in einem kleinen Topf zum Kochen bringen, dann 2 Minuten auf schwacher Hitze köcheln und anschließend abkühlen lassen. Die Lachsfilets in eine Auflaufform oder Schüssel legen, in der sie gerade eben nebeneinander Platz haben, die Soja-Honig-Mischung darüber gießen und mindestens 2 Stunden, noch besser über Nacht, im Kühlschrank marinieren. Falls Sie daran denken, können Sie den Lachs nach der Hälfte der Zeit einmal in der Marinade wenden.
  • Den Lachs eine halbe Stunde vor der Zubereitung aus dem Kühlschrank nehmen.
  • Das Backrohr auf 180° Ober-/Unterhitze vorheizen, und den Boden einer Auflaufform mit etwas Öl einfetten. Die Lachsfilets aus der Marinade nehmen (die Marinade zur Seite stellen, sie wird später noch benötigt), nebeneinander in die Form legen und, je nach Dicke der Filets und gewünschtem Gargrad, 20 bis 25 Minuten im Ofen garen.
  • In einer großen Pfanne 2 bis 3 Eßlöffel Rapsöl erhitzen, und die feinen Lauchstreifen bei schwacher bis mittlerer Hitze unter gelegentlichem Rühren 15 bis 30 Minuten langsam braten, bis sie so bißfest oder weich ist wie Sie sie am liebsten mögen. Je weicher der Lauch wird, desto süßlicher schmeckt er. Den Lauch zum Schluß mit den Chiliflocken und Salz abschmecken.
  • Etwa 15 Minuten vor dem Servieren die Marinade in einem kleinen Topf bei mittlerer Temperatur zum Köcheln bringen und unter gelegentlichem Rühren so lange weiterköcheln bis sie eine sirupartige Konsistenz bekommt. Falls sie zu dickflüssig werden sollte, einfach noch einen Schuß Sojasauce oder Wasser hinzufügen.
  • Den fertigen Lachs mehrmals mit dem Honigsirup bepinseln bis er schön glänzt und mit dem Lauch servieren.

 

Dinkel-Roggen-Brot
Nonnas Vanillekipferl

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Menü