Oma Reloaded, Fabian Steppan Fotografie, Familienrezepte, Käse Lauch Hackfleisch Faschiertes Suppe Reloaded

Käse-Lauch-Suppe Reloaded

Dies war bei meinen Großeltern DIE Partysuppe in den 80ern, und als Kind habe ich Unmengen davon verschlungen. Die Kombination aus faschiertem Fleisch, Lauch, Champignons und Schmelzkäse fand ich einfach unwiderstehlich.
Ich muß gestehen, daß ich die Suppe seit dreißig Jahren nicht mehr gegessen hatte – warum weiß ich nicht. Auf der Suche nach Rezepten für die Faschingszeit, ist sie mir allerdings als erstes in den Sinn gekommen, und daher habe ich mich an eine Reloaded-Fassung gewagt. Mit frischen Champignons statt Dosenpilzen, viel frischen Kräutern, sowie einem Hauch Muskatblüte, schmeckt die Suppe noch ein kleines bißchen besser als in den 80ern.

Käse-Lauch-Suppe Reloaded
Zubereitung 30 Minuten
Garzeit 30 Minuten
Portionen 6

Zutaten

  • 3 EL Rapsöl
  • 500 g Faschiertes / Hackfleisch, gemischt
  • 400 g Lauch, geputzt und in dünne Halbmonde geschnitten
  • 1 Bund Petersilie, (ca. 50 g) geteilt in Stiele und Blätter, beides fein gehackt
  • 500 g braune Champignons, geputzt und in ca. 5 mm dicke Scheiben geschnitten
  • 1,5 l Rinder- oder Gemüsebrühe
  • 400 g Schmelzkäse
  • 1 Bund Schnittlauch, (ca. 20 g), fein gehackt
  • ½ TL Muskatblüte
  • Salz und Pfeffer

Zubereitung

  • Einen Eßlöffel Rapsöl in einem großen Suppentopf erwärmen, und das Faschierte darin krümelig anbraten bis keine roten Stellen mehr zu sehen sind. Einen weiteren Löffel Öl angießen, den Lauch und die fein gehackten Petersilienstiele hinzufügen, und alles unter gelegentlichem Rühren braten bis der Lauch zerfällt und weich wird. Den letzten Löffel Öl sowie die Pilze mit in den Topf geben, und alles weitere fünf Minuten braten. Die Brühe angießen, mit Salz und Pfeffer würzen, zum Kochen bringen und zwanzig Minuten köcheln lassen.
  • Den Schmelzkäse in eine Schüssel geben und zwei bis drei Schöpfkellen der heißen Brühe, ohne allzu viele feste Bestandteile, hinzufügen und mit einem Holzlöffel verrühren bis der Käse weitestgehend geschmolzen ist. Die Käsebrühe wieder zur Suppe geben und erhitzen bis der Käse komplett geschmolzen ist, wobei ich kleine Käsestücke durchaus wünschenswert finde. Die Petersilienblätter, den Schnittlauch und die Muskatblüte unterrühren, und die Suppe abschließend nochmals mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  • Dazu passt ein frisches Baguette.
Faschingskrapfen
Mutzenmandeln

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.