Caesar Chicken Burger

Caesar Chicken Burger

Einer meiner Lieblingssalate, Caesar Salad, in Burger-Form.
Burger mit der Hand zu essen, ohne beim ersten Bissen die Hälfte der Zutaten zu verlieren, ist ja so eine Sache. Auf einigen Internetseiten findet man Anleitungen, wie man einen Burger erfolgreich mit den Fingern ißt, denn „einen Burger mit Messer und Gabel zu essen“ sei, „wie Suppe durch einen Strohhalm trinken. Machbar, aber irgendwie merkwürdig.“ (www.goodfoodtour.de).
Ich sehe das nicht ganz so eng! Kann ich auch nicht, weil mein Mann, im Gegensatz zu mir,  Messer und Gabel bevorzugt. Ich würde die Burger auch nicht gerade bei einer feinen Dinner Party servieren, aber an einem zwanglosen Grillabend unter Freunden sind sie ein leckerer, großer Spaß. Bei der Gelegenheit könnte man ja gemeinsam den oben erwähnten Internetkurs absolvieren, doch mein Ratschlag zum „mit der Hand essen“ ist ziemlich einfach … Servietten, Servietten, Servietten!!!

Caesar Chicken Burger
Zubereitung 10 Minuten
Garzeit 20 Minuten
Portionen 4

Zutaten

  • 4 Hähnchenbrüste
  • 2 TL Paprikapulver, edelsüß
  • 2 EL Rapsöl
  • Frische grüne Salatblätter, z.B. Römer- oder Eisbergsalat
  • 2 große, reife Tomaten, in Scheiben geschnitten
  • 4 Burger Buns, Fertigprodukt oder selbstgemacht (s. Tipp 1)
  • Etwas Butter zum Bestreichen der Buns
  • 8 Scheiben Bacon
  • 1 Portion selbstgemachte Caesar-Mayo (s. Tipp 2)

Zubereitung

  • Die Hähnchenbrüste einzeln in einen Gefrierbeutel geben, und die dickere Seite mit der Faust oder einem Fleischplattierer leicht flachdrücken bis sie etwa 2 cm dick sind. Mit dem Paprikapulver bestäuben und mit dem Rapsöl gleichmäßig einreiben. Das Hendlfleisch in einer Pfanne, oder auf dem Grill, von jeder Seite etwa 5 Minuten bei mittlerer Hitze braten bis es leicht gebräunt und vollständig durchgegart ist. Auf einen Teller geben und 5 Minuten ruhen lassen.
  • In der Zwischenzeit die Burger Buns durchschneiden und jede Hälfte gleichmäßig und nicht zu dick mit Butter bestreichen. Eine zweite Pfanne, wenn möglich ein Grillpfanne für die Streifenoptik, bei mittlerer Temperatur erhitzen, die Buns mit der gebutterten Seite nach unten hineinlegen und in etwa 5 Minuten knusprig braten, dabei immer wieder mit einem Pfannenwender niederdrücken, damit schöne Röststreifen entstehen. Die Burger Buns werden übrigens auch auf dem Grill knusprig, dafür muß man sie nicht einmal mit Butter bestreichen.
  • Die fertigen Buns aus der Pfanne nehmen, und den Bacon von beiden Seiten in der gleichen Pfanne knusprig braten, dies dauert je nach Hitze nur 1 bis 2 Minuten.
  • Zum Servieren jede Bunhälfte großzügig mit Caesar-Mayo bestreichen. Auf die untere Hälfte zuerst die Salatblätter, dann die Tomatenscheiben, die Hähnchenbrust und den Bacon schichten. Die obere Bunhälfte daraufsetzen und mutig hineinbeißen.
Burger Buns
Marillen-Mandel-Tarte

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Menü