oma reloaded Logo_weiß auf orange
Selbstgemachte Butter
Wenn ich als Kind bei meinen Großeltern übernachtet habe und später am Abend noch Hunger bekam, hat meine Oma Mia mir immer ein Butterbrot gemacht - eine einfache Scheibe dunkles Brot mit Butter bestrichen. Und zwar mit guter Butter! Im Haushalt meiner Großeltern wurde nämlich unterschieden zwischen der günstigeren Margarine, die zum Beispiel immer zum Backen verwendet wurde, und der teureren, echten, guten Butter, die in einer nicht zu dünnen Schicht auf eine Scheibe Brot oder ein schon leicht trocken gewordenes Stück Kuchen geschmiert wurde.
Auch heutzutage kann mich ein einfaches Butterbrot noch sehr glücklich machen. Vor einiger Zeit habe ich einen Roggen-Sauerteig angesetzt, mit dem man die verschiedensten Sauerteigbrote backen kann, zum Beispiel das Lieblingsgebäck meines Mannes ein Doppelt gebackenes Brot.
Aus lauter Jux und Tollerei habe ich dann sogar zum ersten Mal Butter aus Schlagobers selbstgemacht und zu meiner großen Überraschung eine wirklich cremige Butter erhalten, die tatsächlich wie früher schmeckt.
Ich gebe zu, daß ich für ein einfaches Butterbrot schon ein wenig Aufwand betrieben habe, aber es hat sich gelohnt!

Ein schönes Wochenende wünschen Ihnen
Anke Steppan und das OR-Team

Roggen-Sauerteig-Ansatz


Roggen-Sauerteig-Ansatz
Doppelt gebackenes Brot

Doppelt gebackenes Brot


Selbstgemachte Butter

_DSC7315

Oma Reloaded auf Facebook, Instagram & Pinterest

facebook instagram pinterest email